#WartenBisDerArztKommt – Protestkampagne des SpiFa mit seinen Mitgliedsverbänden gegen Leistungskürzungen

Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) startete gemeinsam mit seinen Mitgliedsverbänden die Kampagne #WartenBisDerArztKommt als Protest gegen die im GKV-Finanzstabilisierungsgesetz (GKV-FinStG) vorgesehenen Leistungskürzungen.

Vor dem Hintergrund der Entwicklung des Defizits im Gesundheitsfonds soll im Rahmen des GKV-Finanzstabilisierungsgesetzes u.a. die sogenannte Neupatientenregelung zurückgenommen und damit die ärztliche Versorgung für Neupatienten eingeschränkt werden, und dies, obwohl diese Regelung erst 2019 eingeführt wurde und sich zwischenzeitlich bewährt hat. Dies belegen auch entsprechende Datenerhebungen, die deutlich zeigen, dass die Regelung insbesondere neuerkrankten Menschen zugutekommt.

Die Kampagne weist offensiv auf die drohenden Leistungskürzungen hin. Deutschlands Fachärztinnen und Fachärzte brauchen eine verlässliche Gesundheitspolitik, die endlich die strukturellen Reformen anpackt und die künftige Versorgung sicherstellt, anstatt die eigentlichen Probleme mit einem Flickwerk an Maßnahmen zu übertünchen.“

Im Zuge der Kampagne werden diverse Protestmaßnahmen aufgegriffen, unter anderem der Protesttag „Heute bleibt die Praxis geschlossen“ am 5. Oktober.

Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung

  • Informieren Sie Ihre Patientinnen und Patienten! Nutzen Sie dafür unsere vorbereiteten Motive für Plakate und Postkarten.
  • Beteiligen Sie sich gemeinsam mit den ärztlichen Kolleginnen und Kollegen an regionalen und bundesweiten Protestaktionen und schließen Sie Ihre Praxis am 5. Oktober 2022.
     

Alle Materialien für die Kampagne (Poster und Postkarten) finden Sie hier

Druckhinweise

Sie finden Druckdateien für Poster und Postkarten (jeweils 5 Motive) sowie ein Poster-Motiv für den Protesttag „Heute bleibt die Praxis geschlossen“. Zwei Postkarten-Varianten sind zur Informationsweitergabe an die Patienten gerichtet.

Die Poster können in einer Größe bis zu DIN A1 im Hochformat gedruckt werden. Die Postkarten sind als DIN A6 im Querformat angelegt.