Erste Präsenzveranstaltung nach Lockdown: 11. Urologisches Sommerforum in Hamburg

Blick über die Teilnehmer von hinten durch einen Veranstaltungsraum

Gute Stimmung trotz Abstandsregelungen und Maskenpflicht

Das 11. Urologische Sommerforum fand vom 21. bis zum 22. August 2020 in Hamburg statt. Die erste Präsenzveranstaltung des Berufsverbands nach Lockerung der Corona-Regelungen war ausgebucht. Die gemäß Hygieneplan zugelassenen 50 Teilnehmer erwartete ein abwechslungsreiches Programm mit aktuellen Themen des Versorgungsalltages in der Urologie, das auch reichlich Platz für Diskussionen ließ.

“Beckenboden”, Versorgungsalltag, Uro-Onkologie und Berufspolitik

Moderatoren: Dr. med. Thomas Quack, Plön; Dr. med. Markus Schöne, Speyer. © SgDU mbH

Der Eröffnungstag startete mit dem Themenblock „Beckenboden“. Danach wurde ein Querschnitt durch den urologischen Versorgungsalltag gegeben. Die Uro-Onkologie spielte dabei selbstverständlich eine bedeutende Rolle, jedoch wurden darüber hinaus auch z. B. die Mikrobiologie und das Praxislabor sowie die Frage nach den notwendigen Profilaxe-Alternativen zu Fluorchinolonen beleuchtet.

Im berufspolitischen Teil wurde die intersektorale Versorgung diskutiert.

BvDU-Präsident Schroeder spricht über neue Perspektiven der intersektoralen Versorgung.
© SgDU mbH

Mit den Seminaren „Onkologievereinbarung – Früherkennung und Prävention onkologischer Erkrankungen“ sowie „Praxismanagement und Abrechnung“ waren zudem wieder zwei Fortbildungsblöcke für MFA am Freitag im Angebot.

Save the date: Urologisches Herbstforum im November

Das 5. Urologische Herbstforum in Stuttgart vom 13.-14. November 2020 soll nach aktueller Planung ebenfalls als Präsenzveranstaltung abgehalten werden.

»Weitere Informationen und Anmeldung